Stadt soll Ausweisung weiterer Landschaftsschutzflächen prüfen

Im Rahmen der Fortschreibung des Regionalplans haben die Fraktionen von Grünen und CDU die Verwaltung aufgefordert, die Ausweisung weiterer Landschaftsschutzflächen zu prüfen und das Ergebnis dem Umweltausschuss vorzustellen.

„Der gebietsbezogene Naturschutz dient dem Erhalt des ökologischen Gleichgewichts und dem Erholungswert der Landschaft“, so die umweltpolitische Sprecherin der Grünen, Antje de Levie. Sie betonte, dass die Stadt Pulheim unter dem Druck stehe, neue Wohnbauflächen zu gewinnen. Demgegenüber müsse der Naturschutz oft zurückstehen. Eine ausgewogene Stadtentwicklung berücksichtige jedoch neben der Ausweisung von Bauland auch den Erhalt von Freiflächen mit besonderer biologischer Vielfalt und Eigenart.

„Solche Flächen stellen eine sinnvolle Erweiterung des Stadtgebietes dar“, so de Levie. „Wir sichern damit unsere zukünftigen Lebensgrundlagen und damit auch Grundlagen für eine weitere positive wirtschaftliche und soziale Entwicklung unserer Stadt.“

 

Verwandte Artikel