Sozialer Wohnungsbau auch im neuen Wohnquartier

Die Grünen zeigen sich erfreut, dass es im zukünftigen Wohnquartier Am Pulheimer Bach (BP 115) auch öffentlich geförderten Wohnungsbau geben wird. Sie hatten im März d.J. gemeinsam mit dem Koalitionspartner angeregt, für ein Baufeld des neuen Wohnquartiers Investoren zu bevorzugen, die nach den Kriterien des sozialen Wohnungsbaus Wohneinheiten errichten wollen.

„Unser Antrag war erfolgreich“, so der planungspolitische Sprecher der Fraktion, Klaus Groth. Nach Auskunft der Verwaltung haben sechs der Investoren ein Konzept für sozialen Wohnungsbau eingereicht, von denen einer den Zuschlag erhalten wird. Voraussichtlich wird ein mehrgeschossiges Haus mit zahlreichen Wohnungen auf dem Grundstück im BP 115 entstehen.

„Wie sich gezeigt hat, muss sozialer Wohnungsbau kein Hemmnis bei der Vermarktung von Grundstücken sein“, so Groth weiter. Auch im vergleichsweise wohlhabenden Pulheim sei der Bedarf nach bezahlbarem Wohnraum durchaus vorhanden.

Die Grünen lehnen es jedoch ab, eine starre Quote, wie von der SPD gefordert, einzuführen. Ein fester Satz nimmt uns die Flexibilität“, ist Groth überzeugt. Besser solle nach der jeweiligen Situation entschieden und Bedarfe zielgerecht bedient werden.

Verwandte Artikel